Mittwoch, 3. Oktober 2012

Schlupfmützen

Nachdem ich von einer lieben Kundin den Auftrag für eine Schlupfmütze bekam, habe ich mich zunächst einmal auf die Suche nach einem Schnitt gemacht. 

Hier wurde ich fündig. Obwohl ich selbst kein Fan dieser Mützenart bin (frühkindliches Trauma???? selbstgestrickt in grün/orange mit megadickem Bommel dran.....) und auch das Zwergenkind sich dafür nicht erwärmen kann,  bin ich dann förmlich in einen Rausch verfallen. Die Anleitung ist super gut beschrieben und die Mütze ist ratz-fatz genäht. 

Hier also meine Resultate:
Aus Campan , abgewandelt als Zwergenmütze


 Und da es ja langsam kühler wird, auch noch ein paar Varianten mit kuscheligem Fleece gefüttert









So, jetzt habt Ihr genug Fotos ertragen müssen. Jetzt gehe ich zurück an meine Nähmaschine und nehme etwas anderes in Angriff.

LG
Inga



Kommentare:

  1. Ich musste so eine gestrickte als Kind auch tragen.
    Jetzt bin ich aber in der Situation, "Mama von einem Baby, das keine Mütze auf dem Kopf lässt".
    Ich glaube ich muss auch an diesen Schnitt ran.
    Man kann sie ja zum Glück schön betüddeln, dann wirds besser. :-)))
    Deine sind auf gar keinen Fall Auslöser für ein Trauma, sondern sehr schön geworden.


    Viele liebe Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Das sieht aber sehr süß aus.

    Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen