Montag, 25. Februar 2013

Lunchbag

Einige von Euch wissen ja, dass ich (wir) paddeln und unsere Freizeit gerne im Kajak verbringen. 
Nun dauert es ja noch ein wenig  bis zum Saisonstart in einigen Wochen (zumindest für so Weicheier wie uns) und daher habe ich mir die Wartezeit  verkürzt und habe uns eine neue "Futtertasche" genäht. Meine bislang dafür benutze Kühltasche war wirklich schon in die Jahre gekommen und daher musste dringend Ersatz geschaffen werden. 




Diese Tasche ist nach dem Prinzip eines  Lunch-Bag genäht. Allerdings in den Maßen wesentlich größer, denn ich möchte das Essen darin  nicht direkt transportieren, sondern verpackt in  meine T**pperdosen.

Sie ist komplett aus Wachstuch genäht, auch gefüttert, da bin ich dann nach diesem Freebook  vorgegangen. 
Das türkise Wachstuch  ist Meterware vom dänischen Möbelhaus, welches ich eigentlich als Tischdecke für den Garten gedacht hatte und innen  beschichtete Baumwolle vom Möbelschweden.

Einen Regenschauer und nassen Untergrund wird die Tasche sicherlich abhalten, auch wenn ich die Nähte nicht extra abgetapet habe. Und eine Eskimorolle möchte ich sowieso lieber nicht machen.

LG

Inga

Kommentare:

  1. So eine Lunchbag steht auch ganz oben auf meiner Liste....zugeschnitten habe ich sie schon seit Wochen....hust....und wie ist das mit der Eskimorolle? Kannst du die? Mein Mann war erst gestern in München beim Rollentraining.....wenn wir nicht so weit weg wohnen würden, könnten wir ja direkt mal paddeln gehen! :-)))
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das wäre doch nett, mit Paddel und Nähmaschine......grins!
      Die Eskimorolle habe ich mal vor gefühlten 100 Jahren versucht zu lernen, aber da wir jetzt auch immer das Zwergenkind mit im Boot haben möchte ich lieber nicht kentern!

      Löschen